etspuka Logo
slide1.jpg

Verwaltung von bAV Beständen

Die Bestandsverwaltung ist im Kernsystem unserer Softwarefamilie etspuka - etspukaCore - integriert.

Daten werden in folgender Hierarchie abgelegt:

Einrichtung (Durchführungsweg) – Unternehmen (mit Leistungsplan) – Begünstigter (Mitarbeiter) – Zusage

In der Einrichtungsverwaltung (z.B. der Unterstützungskasse) werden Verwaltungsabläufe wie z.B. Hauptversammlungen, Organverwaltung und Erstellung des Jahresberichtes durchgeführt. Auf Unternehmensebene können neben den Unternehmensdaten, ebenso die Konzernstrukturen hinterlegt werden. Zum Begünstigten werden neben dessen Daten auch die Daten deren Hinterbliebenen und Ausgleichsberechtigten abgelegt. Gesetzlichen Parameter (Unverfallbarkeit, PSV-Pflicht, etc.), biometrische Risiken und Informationen zu Rückdeckungsverträgen aller Art werden auf Zusagenebe abgespeichert.

Datenhistorien sowie zugehörige Dokumente, Berichte und Anschreiben stehen auf allen 4 Ebenen zur Verfügung.

PSV auf Knopfdruck!

Das PSV-Kurztestat wird auf Basis der hinterlegten Daten (Begünstigten, Zusagen) automatisch auf Knopfdruck mit Anschreiben und Einzelauflistung erstellt.

Abrechnungen der Beiträge und Gebühren zu Unternehmen (auch als Lastschrift) werden automatisch ermittelt. SEPA kann jederzeit erzeugt werden. Aus den gleichen Daten werden ebenso die Zahlungen an die Rückdecker (Versicherer) ermittelt.